Im Schuljahr 2018/19 nimmt die COS an folgenden Projekten teil:

 

Haus der kleinen Forscher

Durch die Stiftung  „Haus der kleinen Forscher“ werden Mitarbeiter der Carl-Orff Schule  im „Netzwerk Schulamt Hamm“ in verschiedenen Themenbereichen der Mint Fächer fortgebildet. Die Fortbildungsthemen werden für den Unterricht an der Carl Orff Schule ausgearbeitet bzw. thematisch in das Angebot des Forscherraumes eingearbeitet.

Die Schüler und Schülerinnen unserer Schule sollen beim Bearbeiten von naturwissenschaftlichen Phänomenen und in der Zusammenarbeit mit den kooperierenden Kitas und der weiterführenden Konrad Adenauer Realschule grundlegende wissenschaftliche Handlungskompetenz erwerben, für natürwissenschaftliche Phänomene sensibisiliert werden, ihre Kommunikationsfähigkeit und ihre Sozialkompetenz ausbauen.

Ein Tag im Jahr steht an der Carl Orff Schule  ganz im Zeichen des Forschens. Thematisch meist orientiert an dem bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“, den die Stiftung an das Bundesforschungsjahr anlehnt und mit Anregungen unterstützt.

PIK AS

Seit Mai 2009 ist die COS Korrespondenzschule im Projekt PIK (Prozessbezogene und Inhaltsbezogene Kompetenzen) mit mathematikdidaktischem Schwerpunkt und dem Projekt AS (Anregung von fachbezogener Schulentwicklung) mit dem Schwerpunkt in Fragen der Schulentwicklung.

 

Jedem Kind ein Instrument, Tanzen, Singen - Jekits

Seit dem Schuljahr 2007/08 nimmt die COS an dem Projekt "Jedem Kind ein Instrument" teil.     

 

Elternschule

Die COS ist Mitglied im sozialen Leitprojekt der Stadt Hamm, in der "Hammer Elternschule".

 

pro-ukunda.net

Die COS hat sich überlegt ein dauerhaftes Projekt mit Hilfsgütern und Spendengeldern zu unterstützen. Der Verein "Wir helfen in Ukunda e.V." hat sich bislang zum Ziel gesetzt den Ausbau des Gesundheits-und Bildungswesens in dem kleinen Ort in der Nähe von Mombasa in Kenia zu fördern.. ... mehr

 

Unsere Ansprechpartnerin, Ilonka Remmert, hat einen neuen Verein gegründet. Lesen Sie dazu mehr

 

Medienpass

Der Medienpass NRW hat zum Ziel, Kindern und Jugendlichen systematisch  Medienkompetenz zu vermitteln. Wesentliche Bestandteile des Konzepts sind ein Kompetenzrahmen, der die Medienkompetenzen in die Kompetenzbereiche (Bedienen/ Anwenden, Informieren/Recherchieren, Kommunizieren/ Kooperieren, Produzieren/Präsentieren, Analysieren/Reflektieren) gliedert, ein Lehrplankompass, der die Verbindung zu den bestehenden Lehrplänen der Fächer herstellt und aufzeigt, wo und wie der Kompetenzerwerb in den Fachunterricht integriert werden kann, sowie ein Medienpass für die Schülerinnen und Schüler, ein Sammelheft für Grundschulkinder, welches das Kompetenzniveau dokumentiert und zur weiteren Beschäftigung mit Medien motiviert.

Die Initiative „Medienpass NRW" wird getragen von der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) sowie der Medienberatung NRW.

 

Klasse 2000

 

Mein Körper gehört mir

Anmelden Impressum